Unternehmenskultur

Unternehmenskultur

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau…..

Unternehmenskultur Originaltext:

Dialogische Kultur Die Unternehmenskultur von Rexroth zielt im Sinne der Dialogischen Kultur darauf ab, Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen jeder Einzelne verantwortungsvoll aus eigener Einsicht heraus handeln und sich unternehmerisch im Sinne des gesamten Unternehmens einbringen kann. Initiative fördern Grundlage der Rexroth-FĂŒhrungskultur ist Zutrauen in die FĂ€higkeiten der Mitarbeiter. So sind sie gebeten, sich individuell in Teamsitzungen oder in teamĂŒbergreifenden Sitzungen einzubringen. Entscheidungen und Lösungen, die Mitarbeiter gemeinsam erarbeiten, wirken sich positiv auf das ganze Unternehmen aus. Betroffene werden so zu Beteiligten. Transparenz schaffen Voraussetzung fĂŒr den Erfolg dieses FĂŒhrungskonzepts ist, dass möglichst fĂŒr die Mitarbeiter ersichtlich ist, was fĂŒr das Unternehmen sinnvoll ist. In regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden wird ihnen durch Berichte der GeschĂ€ftsfĂŒhrung Zugang zu Zahlen und Fakten ermöglicht. Ideen einbringen In einer seit Oktober 2016 eingefĂŒhrten und regelmĂ€ĂŸig stattfindenden Zukunftswerkstatt werden Mitarbeiter in die Entwicklung des Unternehmens einbezogen. So werden Mitarbeiter zu Mitunternehmern, die ihre ArbeitszusammenhĂ€nge gemeinsam selbst gestalten und stĂ€rker in Zukunftsentscheidungen einbezogen sind. Denn „Mitarbeiter eines Unternehmens sind die Basis unseres Erfolgs“.

Unternehmenskultur ĂŒberarbeiteter Text:

Kommunikative Unternehmenskultur Rexroth strebt mit seiner Unternehmenskultur danach, eine Umgebung zu schaffen, in der jeder Mitarbeiter eigenverantwortlich und aus eigener Überzeugung handelt und einen aktiven Beitrag zum Unternehmenserfolg leistet.

Initiative unterstĂŒtzen Das Vertrauen in die Kompetenzen der Mitarbeiter steht im Zentrum der FĂŒhrungskultur von Rexroth. Sie werden ermutigt, sich aktiv in Team- und ĂŒbergeordneten Sitzungen einzubringen. Gemeinsam entwickelte Entscheidungen und LösungsansĂ€tze tragen positiv zum Unternehmenserfolg bei, indem sie Mitarbeiter von bloßen Betroffenen zu aktiven Teilnehmern machen.

Klarheit bieten FĂŒr die Wirksamkeit dieses FĂŒhrungskonzepts ist es essenziell, dass Mitarbeiter klar erkennen können, was fĂŒr das Unternehmen von Vorteil ist. In regelmĂ€ĂŸigen Intervallen erhalten sie durch Managementberichte Einblick in relevante Unternehmensdaten.

Innovationen fördern Seit Oktober 2016 werden in den regelmĂ€ĂŸig abgehaltenen „ZukunftswerkstĂ€tten“ Mitarbeiter aktiv in den Innovationsprozess des Unternehmens eingebunden. Dies transformiert sie von einfachen Mitarbeitern zu Mitgestaltern des Unternehmens, die ihre Arbeitssituationen kooperativ formen und intensiver in zukĂŒnftige Unternehmensentscheidungen integriert sind. Denn, wie es heißt: „Die Mitarbeiter bilden das Fundament unseres Erfolgs“.